Sonntag, 13. Juli 2014

One Direction Konzert!! #2


Heyho!

 Und hier nun weiter mit der Fortsetzung zum One Direction Konzert! Viel Spaß!

Die Linie zum Stadion war voll. So voll, dass ich immer noch verwundert bin, dass ich nur einer Person fast auf die Füße gestiegen bin. Die Stimmung war schon da richtig geil. Alle total aufgeregt und voller Vorfreude auf das Event und (fast) alle Directioner!
Als wir im Stadion ankamen, waren meine Hände schon am Zittern. Dann noch den richtigen Platz finden (Unterrang; Block 40; Reihe 16; Platz 16) und ich war total fertig. 17:30 Uhr.
Die ersten Musikvideos fingen an zu spielen. So etwas wie Roar, Troublemaker oder Burn.
Zwischendurch auch, von großem Kreischen begleitet, Werbung für das neue Parfum von 1D und 5SOS' neues Album.
Ich habe noch eine Cola getrunken, was schlecht war, denn so habe ich aufgrund von Bedürfnissen den Anfang von 5 Seconds of Summer verpasst!
Der Rest, den ich mitbekommen habe, war total hammer! Während ich vorher noch am ganzen Körper gezittert hatte, war meine ganze Konzentration nun auf die vier Männchen auf der Bühne gerichtet, die einen Song nach dem anderen bis zur Perfektion performten.
Dann kam One Direction (mit einer kleinen Pause zwischendurch) und das Stadion ist förmlich explodiert.
Diese Stimmung kann man nicht beschreiben, die muss man erleben.
Ich kann von dem Auftritt von ihnen auch nicht so viel erzählen, da ich wie in einem Rausch war (ein Plakat von Directionern sagte 'I don't do drugs, I do 1D', was ich sehr passend fand).
Die Lieder sind live noch besser, als auf CD und Niall's Solos unbeschreiblich. Zwischendurch haben die Jungs noch ein wenig mit der Menge herumgescherzt (wie Harry, der eine Art "Call and Response" mit der Menge gemacht hat, ich fange schon wieder an zu lachen, wenn ich daran denke). Harry hat wieder einen BH von der Bühne aufgesammelt und weggebracht und ich habe mir dann doch gewünscht, in der Stehzone zu sein und alles von Nahem zu sehen und nicht nur in Strichmännchenformat (auch wenn es große Bildschirme gab, es ist nicht dasselbe).

Viel zu schnell war das Konzert zu Ende und wir sind zurück ins Hotel gefahren, um sofort schlafen zu gehen.
Meine Mutter hatte mir übrigens beim Konzert bei einem der Fanstände ein 5SOS T-Shirt gekauft. Total süß! Und total gemütlich ;)

Danach ist nichts Spektakuläres mehr passiert, außer, dass wir morgens an der Königsallee vor Douglas noch gefrühstückt haben und kurz in zwei-drei Läden geschaut haben (hab jetzt eine grüne Handyhülle jeyy).

Das Konzert war definitiv das Highlight des Jahres, was etwas traurig ist, weil ich jetzt schon weiß, dass der Rest des Jahres das auf jeden Fall nicht toppen kann... Ich warte jetzt schon ungeduldig auf eine neue Tour von One Direction (wobei 5SOS schon eine angekündigt hat, vielleicht werde ich da ja dabei sein können). Was ich sehr schön fand, waren die ganzen Directioner, die aus allen Teilen des Landes und sogar anderen Ländern wie Belgien, Spanien und Mexiko(!!) kamen und die man auch noch am nächsten Tag überall in der Stadt hat rumlaufen sehen.


Ich hoffe der Beitrag war nicht zu lange und ich bin nicht zu sehr ausgeschweift! Wer auch auf dem Konzert war oder zufälligerweise Directioner ist kann sich ja mal bei mir melden :)
Viel Spaß noch!

xx